Text
geb. 1981 in Tarnowskie Góry (Tarnowitz), Historiker/Übersetzer/Dolmetscher, Studium der Geschichte und Slawistik an der Ruhr-Universität Bochum 2006–2012, Promotion am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte der Ruhr-Universität Bochum 2018, Veröffentlichung der Dissertationsschrift 2019, Titel der Arbeit: „Keine Polen? Bewusstseinsprozesse und Partizipationsstrategien unter Ruhrpolen zwischen Reichsgründung und den Anfängen der Weimarer Republik“; Publikationen aus dem Bereich der mittel- und ostmitteleuropäischen Migrationsgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert, zuletzt: Migrationsgeschichte Oberschlesiens im 19. und 20. Jahrhundert (gemeinsam mit Dr. Bernard Linek und Dr. Andrzej Michalczyk, erscheint voraussichtlich 2022); Übersetzungen diverser wissenschaftlicher Monografien, Sammelbände und Aufsätze aus dem Polnischen ins Deutsche. Zuletzt erschienen: „Fritz Bracht – Gauleiter von Oberschlesien“, von Mirosław Węcki (2020).
External Image
Thementexttyp
Webdoku

Familie Neumann

Eine ostoberschlesische Geschichte von Flucht und Integration
Die Webdoku lädt Sie ein, eine Familiengeschichte zwischen Abschied und Neuanfang zu erkunden.