Text
Tatsiana Astrouskaya ist seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung mit dem PostDoc-Projekt „A Long Road Home? Jewish Refuseniks on Their Way to Emigration from Soviet Belarus“. Seit 2020 ist sie zudem Koordinatorin der Herder Institute Research Academy. Ihre Dissertation "Cultural Dissent in Soviet Belarus (1968–1988). Intelligentsia, Samizdat and Non­conformist Discourses" verteidigte sie 2018 an der Universität Greifswald. Zwischen 2000 und 2009 studierte sie Philosophie, Sozialen Theorie und Politischen Philosophie in Minsk und Vilnius und war daraufhin Lehrbeauftragte und Forschungsstipendiatin unter anderem der Robert  Bosch Stiftung, des George Bell Instituts, der Open Society Foundation und des DAAD.