2 Treffer
External Image
Thementexttyp
Einführungstext

Jazz im Ostblock

Mehr als nur Musik: Im Kalten Krieg findet sich der Jazz plötzlich zwischen allen Fronten – und dient zugleich als Propagandawaffe, Freiheitssymbol und musikalische Brücke zwischen Ost und West.
Teaserbild
External Image
Ausstellungstyp
Sonderausstellung

Vergessen, aber nicht verloren

Die Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 führte zu einer großen Migrationswelle aus Deutschland. Über 500.000 Menschen verließen das Dritte Reich, unter ihnen auch viele Künstler und Kulturschaffende. Die Ausstellung präsentiert Werke von exilierten Künstlern, die aus dem früheren Westpreußen und anderen ehemals ostdeutschen Regionen stammen.