18 Treffer
Teaserbild
External Image
Ausstellungstyp
Wanderausstellung

Adeliges Leben im Baltikum – Herrenhäuser in Estland und Lettland

Prachtvolle Kronleuchter, stuckverzierte Decken und von Musik erfüllte Salons – war das adelige Leben im Baltikum tatsächlich so prunkvoll?
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Publikationsprojekt

Baltische Aufklärung

Das Projekt rückt am Beispiel des historischen Baltikums (Estland, Livland, Kurland) die Ambivalenzen und Asymmetrien der Aufklärung in den Blick. In Kooperation mit der Universität Tartu und weiteren Partnern aus dem Baltikum und Deutschland werden drei Bände vorbereitet und damit in der BKGE-Schriftenreihe ein baltischer Schwerpunkt begründet.
Teaserbild
External Image
Recherchetooltyp
Online-Publikation

Das Archivale des Monats

Zwischen 2007 und 2018 präsentierte die Dokumentsammlung des Marburger Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung (DSHI) monatlich ein besonders attraktives oder interessantes Archivale von allgemeiner historischer oder politischer Bedeutung sowie persönliche Dokumente oder Archivalien, die mit Gedenktagen in Verbindung stehen.
Teaserbild
External Image
Ausstellungstyp
Dauerausstellung

Dauerausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums

Ostpreußen: Ehemals östlichste deutsche Provinz, erstreckt es sich heute über Teile Polens, Russlands und Litauens. Das Ostpreußische Landesmuseum vermittelt in seiner familienfreundlichen Präsentation mit hochwertigen und aussagestarken Exponaten ein möglichst vollständiges Bild von Geschichte, Kunst, Kultur und Landschaft Ostpreußens sowie dem Neuanfang der Flüchtlinge und Vertriebenen nach 1945. Zur Dauerausstellung gehört eine eigene Abteilung zur Kulturgeschichte der Deutschbalten.
Teaserbild
External Image

Digitale Bibliothek des Digitalen Forums Mittel- und Osteuropa

Das Digitale Forum Mittel und Osteuropa e.V. (DiFMOE) betreibt seit 2008 eine digitale, frei zugängliche Fachbibliothek mit historischen Dokumenten zum östlichen Europa. Anfang des Jahres 2021 beinhaltete ihr Bestand bei den Periodika 245 Titel, darunter Zeitungen, Zeitschriften und Jahresperiodika (Jahrbücher, Schulberichte, Kalender etc.). Dazu kommen Bücher, Bildmaterial und Archivdokumente. Die Gesamtseitenzahl beträgt über 2.000.000.
External Image

Digitales Forum Mittel- und Osteuropa e.V. (DiFMOE)

Das Digitale Forum Mittel und Osteuropa e. V. (DiFMOE) widmet sich seit mehr als 10 Jahren der Recherche nach und der digitalen Erschließung von historischen Quellen aus dem östlichen Europa und betreibt zu deren Veröffentlichung eine digitale, frei zugängliche Onlinebibliothek.
External Image
Thementexttyp
Biografie

Gattin fort, Geld sowieso

Eine wichtige Station für den jungen Richard Wagner ist Ende der 1830er Jahre Riga. Allerdings sind es keine künstlerischen Gründe, die den aufstrebenden Komponisten in den Nordosten Europas führen.
Teaserbild
External Image
Bestandstyp
Bestand

Gesamtbestand der Forschungsmaterialien des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft

Das Marburger Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft verfügt über umfangreiche und überaus vielfältige Bestände zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Sie sind aufgeteilt auf eine Bibliothek mit Musik- und Pressesammlung, auf ein eigenes Bildarchiv, eine Dokumente- sowie eine Kartensammlung. Vor allem die Materialien des Bildarchivs, der Dokumente- und der Musiksammlung haben dabei über weite Strecken unikalen Charakter.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt

Geschichte der lettischen Geschichtsschreibung

Historiker versuchen nicht nur, ein wissenschaftliches Bild der Vergangenheit zu entwerfen. Sie sind mit ihrer Geschichtsschreibung gleichzeitig Teil der Geschichte, denn ihre Untersuchungen spiegeln die Fragen und Probleme ihrer eigenen Zeit wider. Das Projekt „Geschichte der lettischen Geschichtsschreibung“ beschreibt die Entstehung der lettischen Geschichtsschreibung in Lettland seit der Zeit des Nationalismus im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Dabei wird deutlich, dass lettische Historiker, Forschungseinrichtungen und Themen in besonderem Maße von der wechselhaften, durch Revolutionen, Weltkriege und politische Systemwechsel beeinflussten Geschichte dieses baltischen Landes geprägt worden sind.
External Image

Herder Fellowship für Doktorand:innen und Postdoktorand:innen

Ein Stipendium für die intensive Quellenrecherche in den Wissenschaftlichen Sammlungen des Marburger Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung, einem Institut der Leibniz-Gemeinschaft.
External Image
Förderprogrammtyp
Forschungsstipendium | Tagungsförderung

Herder Fellowship für Expert:innen der historischen Ostmitteleuropaforschung

Ein Forschungsstipedium für ausgewiesene Expert:innen, die ihr Forschungsprojekt bis zu drei Monate lang direkt am Marburger Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung in Marburg durchführen können.
External Image
Einrichtungstyp
Wissenschaftliche Infrastruktureinrichtung | Forschungseinrichtung

Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung

Das Marburger Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft (HI) ist eine der zentralen außeruniversitären Infrastruktur- und Forschungseinrichtungen zur historischen Ostmitteleuropaforschung in Deutschland.
External Image

Immanuel-Kant-Promotionsstipendium

Planen Sie eine Doktorarbeit mit Bezug zum östlichen Europa? Finden Sie gerade transnationale und transkulturelle Aspekte spannend und möchten sich dabei auch mit der Geschichte der deutsch(sprachig)en Bevölkerung beschäftigen? Dann könnte das Immanuel-Kant-Stipendium interessant für Sie sein.
Teaserbild
External Image
Recherchetooltyp
Digitale Edition

Kurländische Güterurkunden

Die Edition „Kurländische Güterurkunden“ erschließt der Forschung einen zentralen Quellenbestand zur livländisch-kurländischen Geschichte des späten Mittelalters und der Reformationszeit in Regestform und z. T. mit Volltext. Sie eröffnet insbesondere zu wirtschafts-, sozial- und bevölkerungsgeschichtlichen Fragestellungen neue Einsichten.
External Image
Thementexttyp
Biografie

Künstlerin und Kunstfigur

Bekannt ist Monika Hunnius als deutschbaltische Schriftstellerin. Sie selbst verstand sich jedoch vor allem als Musikerin – und war Teil eines europaweiten Musikernetzwerkes, zu dem auch Julius Stockhausen, Johannes Brahms und Clara Schumann gehörten.
Teaserbild
External Image
Recherchetooltyp
Online-Findmittel

Online-Findbuch der Dokumentesammlung des Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung

Das Online-Findbuch der Dokumentesammlung (DSHI) des Marburger Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung ist Ausgangspunkt für die Recherche in den Beständen des bedeutendsten Archivs zur Geschichte der baltischen Staaten Estland und Lettland im deutschsprachigen Raum.
External Image
Einrichtungstyp
Museum | Archiv

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung

Ein Museum über Ostpreußen und die Deutschbalten - mitten in Lüneburg. Es informiert über eine faszinierende, 700 Jahre lang deutsch geprägte Region im Osten Mitteleuropas und arbeitet erstmalig in Deutschland die Geschichte der Deutschbalten auf. Das Museum versteht sich als eine europäisch denkende Einrichtung und pflegt enge Kontakte in seine Zielregionen Russland, Polen, Litauen, Lettland und Estland.
Teaserbild
External Image
Ausstellungstyp
Wanderausstellung

Zoppot - Cranz - Rigaer Strand

Die Badekultur des Ostseeraumes, exemplarisch dargestellt am Beispiel von drei prominenten Seebädern.