24 Treffer
External Image
Förderprogrammtyp
Projektförderung

"Vielstimmige Erinnerung - gemeinsames Erbe - europäische Zukunft: Kultur und Geschichte der Deutschen und ihrer Nachbarn im östlichen Europa“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Sie möchten grenzüberschreitende Begegnungsprojekte oder eine Summer School mit Bezug zum deutschen Kulturerbe im östlichen Europa organisieren? Mit einem Sonderförderprogramm unterstützt die BKM innovative Formate, die insbesondere jüngere Interessenten ansprechen.
External Image
Förderprogrammtyp
Projektförderung

Akademisches Förderprogramm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Sie möchten das Wissen über die deutsche Kultur und Geschichte im östlichen Europa durch neue Erkenntnisse der Forschung erweitern und es in der universitären Lehre vermitteln? Die BKM fördert im Rahmen ihres Akademischen Förderprogramms wissenschaftliche Forschungsvorhaben (Modul „Projekte“) und unterstützt die Qualifikation des akademischen Nachwuchses (Modul „Juniorprofessuren“).
External Image
Förderprogrammtyp
Projektförderung

Allgemeine Projektförderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien nach §96 Bundesvertriebenengesetz

Sie möchten zur Erforschung, Bewahrung oder Vermittlung des deutschen Kulturerbes im östlichen Europa beitragen? Die BKM fördert u.a. Forschungsvorhaben, Tagungen, Publikationen, Theater-, Film- oder Ausstellungsproduktionen. Es werden außerdem Projekte zur Förderung des kulturellen Austauschs sowie Maßnahmen zur Sicherung und Erhaltung von deutschen Kulturdenkmalen und Archiven in den ehemaligen Ostprovinzen des Deutschen Reiches und den historischen Siedlungsgebieten der Deutschen im östlichen Europa unterstützt.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt

Architektur der Moderne im östlichen Europa

Die Erforschung der Architekturgeschichte der Moderne im östlichen Europa ist ein kunsthistorisches Langzeitprojekt des BKGE, dessen Kern die Zusammenarbeit mit dem Architekturmuseum in Breslau/Muzeum Architektury we Wrocławiu bildet. Ein weiterer Schwerpunkt sind Übersetzungen zentraler Publikationen ostmitteleuropäischer Autorinnen und Autoren ins Deutsche.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt

Bukowina – jüdische Perspektiven

Die historische Bukowina war bis zum Zweiten Weltkrieg als äußert multiethnische und multireligiöse Region bekannt. Dennoch dominieren in der (deutschsprachigen) Öffentlichkeit häufig Schilderungen, die im Kontext der „Landsmannschaft der Buchenlanddeutschen“ veröffentlicht wurden – Jüdinnen und Juden kamen damit nur selten selbst zu Wort. Das Forschungsprojekt widmet sich daher jenen häufig „ungehörten Bukowiner:innen“ – und ermöglicht somit weitere Perspektiven auf die multiethnische (Nach-)Geschichte der Bukowina.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt

Bukowina-Deutsche: Erfindungen, Erfahrungen und Erzählungen einer (imaginierten) Gemeinschaft

Das Bukowina-Institut an der Universität Augsburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte der Bukowina und ihrer Bewohner:Innen zu bewahren. Untrennbar damit verbunden sind Erzählungen von Um- und Ansiedlung, von Flucht und Vertreibung sowie zu Integrationsprozessen in die spätere Bundesrepublik, die DDR und Österreich.
External Image
Einrichtungstyp
Forschungseinrichtung | Kulturzentrum | Bibliothek | Archiv

Bukowina-Institut an der Universität Augsburg e.V.

Das Bukowina-Institut an der Universität Augsburg ist ein An-Institut der Universität Augsburg und widmet sich satzungsgemäß der Erforschung und Vermittlung von Wissen über Kultur und Geschichte der historischen Region Bukowina und über Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa.
External Image

Call for Papers: Das östliche Europa: Räume, Grenzen, Projektionen

Das Onlineportal "Copernico. Geschichte und kulturelles Erbe im östlichen Europa" ruft auf zur Einsendung von Beiträgen für einen neuen Schwerpunkt zum Thema „Das östliche Europa: Räume, Grenzen, Projektionen“, der im Frühjahr 2023 im Themenmagazin des Portals veröffentlicht werden soll.
External Image

Copernico im Südostcast "Donauwellen"

In der neuen Folge des Podcasts "Donauwellen" geht es um das Copernico-Portal.
Teaserbild
External Image
Publikationsreihentyp
Jahrbuch

Danubiana Carpathica

Das Jahrbuch „Danubiana Carpathica. Jahrbuch für Geschichte und Kultur in den deutschen Siedlungsgebieten Südosteuropas“ erscheint als Verbundprojekt renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen und bietet jährlich heterogene Perspektiven auf das (süd-)östliche Europa.
External Image
Einrichtungstyp
Kultureinrichtung

Deutsches Kulturforum östliches Europa

Das Deutsche Kulturforum östliches Europa engagiert sich für die grenzüberschreitende Vermittlung deutscher Kultur und Geschichte des östlichen Europa in Form von Veranstaltungen, Ausstellungen, gedruckten und digitalen Publikationen
External Image
Thementexttyp
Einführungstext

Die Nationaloper im östlichen Europa

Heute eine Leidenschaft einer kleinen Zahl von Musikliebhabern – im 19. Jahrhundert gesellschaftliches Ereignis, Ausdruck nationalen Selbstbewusstseins bis hin zur musikalischen Erklärung nationaler Selbstständigkeit: Die Oper. Doch wie kommt es dazu? Welche Rolle spielt das Konzept der Nationaloper im östlichen Europa? Und was macht eine Oper überhaupt zur Nationaloper?
Teaserbild
External Image

Digitale Bibliothek des Digitalen Forums Mittel- und Osteuropa

Das Digitale Forum Mittel und Osteuropa e.V. (DiFMOE) betreibt seit 2008 eine digitale, frei zugängliche Fachbibliothek mit historischen Dokumenten zum östlichen Europa. Anfang des Jahres 2021 beinhaltete ihr Bestand bei den Periodika 245 Titel, darunter Zeitungen, Zeitschriften und Jahresperiodika (Jahrbücher, Schulberichte, Kalender etc.). Dazu kommen Bücher, Bildmaterial und Archivdokumente. Die Gesamtseitenzahl beträgt über 2.000.000.
External Image

Digitales Forum Mittel- und Osteuropa e.V. (DiFMOE)

Das Digitale Forum Mittel und Osteuropa e. V. (DiFMOE) widmet sich seit mehr als 10 Jahren der Recherche nach und der digitalen Erschließung von historischen Quellen aus dem östlichen Europa und betreibt zu deren Veröffentlichung eine digitale, frei zugängliche Onlinebibliothek.
Teaserbild
External Image
Ausstellungstyp
Dauerausstellung

Donau. Flussgeschichten

„Seht mich an, sagt die Donau. Groß bin ich, schön und weise. Niemanden in Europa gibt es, der mir das Wasser reichen könnte.“ Diese nicht gerade bescheidene Aussage legte der ungarische Schriftsteller György Konrád dem großen Fluss in den Mund, als er 1998 das erste Internationale Donaufest in Ulm mit seiner „Donauanhörung“ eröffnete. Mit Objekten, Fotografien, Filmen und Illustrationen nähert sich die Dauerausstellung dem großen europäischen Strom. In 22 Geschichten erzählt sie vom Leben an und mit der Donau.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Infrastrukturprojekt

Forschungsdatendienst für die Ost-, Ostmittel- und Südosteuropaforschung (OstData)

Im Projekt OstData entsteht ein Forschungsdatendienst für die Ost-, Ostmittel- und Südosteuropaforschung mit interdisziplinärer und internationaler Anschlussfähigkeit.
Teaserbild
External Image
Bestandstyp
Archiv | Bibliotheksbestand

Gesamtbestand des Bukowina-Instituts

Die Sammlungsbestände des Bukowina-Instituts sind in eine Fachbibliothek und ein Archiv unterteilt, in dem sich neben Schriftgütern, Postkarten und (historischen) Fotografien auch Audio- und Filmmaterial sowie Alltagsgegenstände finden. Sammlungsschwerpunkt ist dabei die Bukowina, insbesondere in ihrer Verflechtungsgeschichte mit anderen (historischen) Regionen im (süd)östlichen Europa, mit der heutigen Bundesrepublik und Österreich.
External Image
Thementexttyp
Hintergrundartikel

Migration nach Südosteuropa im 18. Jahrhundert

Migrationsgeschichten können Erfolgsgeschichten sein. Oftmals ist eine Migration verbunden mit dem Wunsch, die eigene Lebenssituation zu verbessern. Dieser Wunsch geht aber nicht immer in Erfüllung und so sind Migrationsgeschichten vielfach deshalb auch von Enttäuschungen und Misserfolgen geprägt – wie die des Michael Kreutzers.
Teaserbild
External Image
Recherchetooltyp
Online-Publikation

Online-Lexikon zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa

Wissenschaftlich, verlässlich, informativ: Das bietet Ihnen das Online-Lexikon zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa des BKGE.
External Image
Thementexttyp
Interview (Video)

Pandemie und Migration im östlichen Europa

Copernico hat nachgefragt: Welche Rolle spielten Epidemien und Pandemien eigentlich bislang in der Geschichte, insbesondere der des östlichen Europas? Wie hat man sie früher bekämpft? Welche Auswirkungen hatten sie auf den Geschichtsverlauf? Welche Rolle spielen sie beispielsweise auch im Kontext menschlicher Migrationsbewegungen?