9 Treffer
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt

Das Südostdeutsche Kulturwerk (SOKW) in München

Wie geht ein Institut mit seinem 70-jährigen Bestehen um, wenn dessen Entstehung aus heutiger Sicht auch eine Vielzahl problematischer Aspekte beinhaltet? Vor dieser Frage steht auch das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS), das sich in diesem Forschungsprojekt mit der Genese, der Vorgeschichte und der Tätigkeit des Südostdeutschen Kulturwerks (SOKW) auseinandersetzt, in dem sich seit den 1950er-Jahren Kulturschaffende und Wissenschaftler/innen aus den deutschen Minderheiten in Südosteuropa zusammenfanden.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt

Die Land-Stadt-Migration der Russlanddeutschen und anderer nationaler Minderheiten zwischen 1953 und 1982

Die 1960er und 1970er Jahre in der Sowjetunion waren gezeichnet vom ideologischen Anspruch, die soziale Realität der Menschen zu vereinheitlichen. Ziel war die Komplettierung des „sowjetischen Menschen“. Wie reagierte die russlanddeutsche Minderheit auf die propagierte „sowjetische Lebensweise“?
External Image
Thementexttyp
Objektgeschichte

Ein Werkzeugkoffer mit Geheimfach

Viele Museumsobjekte bergen Geheimnisse: Nicht selten sind Herkunft und Hersteller, ihr Alter oder ihre unterschiedlichen Besitzer kaum oder gar nicht bekannt. Häufig ist man auf Vermutungen und Schätzungen angewiesen. Ein Werkzeugkoffer aus dem heutigen Kasachstan jedoch ist gleich in mehrfacher Hinsicht ein Geheimnisträger.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Konservationsprojekt

Gelesen, geliebt, gesichert

Um Bücher langfristig zu erhalten, braucht es Zeit, Expertise und finanzielle Mittel. Zu diesem Zweck wurde am Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) das Drittmittelprojekt „Gelesen, geliebt, gesichert“ gestartet: Es stellt den dauerhaften Originalerhalt von deutschsprachigen Monografien der Minderheiten aus den aktuellen und ehemaligen Siedlungsgebieten im heutigen Rumänien sicher.
External Image
Thementexttyp
Einführungstext

Jazz im Ostblock

Mehr als nur Musik: Im Kalten Krieg findet sich der Jazz plötzlich zwischen allen Fronten – und dient zugleich als Propagandawaffe, Freiheitssymbol und musikalische Brücke zwischen Ost und West.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt

Kartenwelten – Textwelten

Nach politischer Unabhängigkeit kamen NS-Besatzung und Kommunismus: Die Städte Ostmitteleuropas sind in der Mitte des 20. Jahrhunderts von zahlreichen Umbrüchen und Zäsuren geprägt. Krieg und Zerstörung, wechselnde Verwaltungen, der sich anschließende Wiederaufbau und neue, ideologisch geprägte Städtebaukonzepte schlagen sich nicht nur im Stadtbild, sondern auch in Karten, Plänen und weiteren schriftlichen Quellen nieder. Wie aber werden diese Entwicklungen hier dargestellt? Wie werden sie eingeordnet – oder bewertet?
External Image
Thementexttyp
Musikbeitrag

Six Celan Songs – 5. Nächtlich geschürzt

Michael Nyman (Musik), Paul Celan (Text) / Mia Jakob (Sopran), Denise Maurer (Klavier)
External Image
Thementexttyp
Musikbeitrag

Sonatine für Klavier

Lutz Landwehr von Pragenau (Musik) / Lutz Landwehr von Pragenau (Klavier)
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt | Publikationsprojekt

Unter Beobachtung

Die Beobachtung der Vertriebenenorganisationen und -funktionäre durch die sozialistischen Nachrichtendienste steht im Fokus dieses Projekts.