Deutsch, polnisch, schlesisch, europäisch? Identität(en) und Erinnerung(en) sind vielschichtig, veränderlich und nicht immer leicht in Worte zu fassen. Umso besser, dass sie im Rahmen der „Academia Silesia“ im HAUS SCHLESIEN für eine Woche im Fokus stehen!
Text
Das binationale, interdisziplinäre Seminarformat der „Academia Silesia“ bietet deutschen und polnischen Studierenden eine Gelegenheit, aktiv am Identitäts- und Erinnerungsdiskurs mit den Eckpunkten „Schlesien“ und „Europa“ teilzunehmen. Neben der schlesischen Kulturgeschichte stehen die deutsch-polnischen Beziehungen sowie das gemeinsame Kulturerbe Europas im Mittelpunkt des Programms, das auch eine Exkursion zum Europäischen Parlament in Brüssel umfasst.
External Image
External Image
External Image

Weitere Veranstaltungen dieser Einrichtung

Zu diesem Thema