14 Treffer
External Image
Veranstaltungsreihentyp
Seminarreihe

Academia Silesia

Deutsch, polnisch, schlesisch, europäisch? Identität(en) und Erinnerung(en) sind vielschichtig, veränderlich und nicht immer leicht in Worte zu fassen. Umso besser, dass sie im Rahmen der „Academia Silesia“ im HAUS SCHLESIEN für eine Woche im Fokus stehen!
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Digitalisierungsprojekt | Forschungsprojekt

Deutsche und polnische Akteure der Neuen Ökonomischen Politik (NĖP)

Die Martin-Opitz-Bibliothek und die Viadrina-Universität kooperieren derzeit in einem Projekt zur Dokumentendigitalisierung, das durch ein elektronisches Themenmodul zur Nationalitätenpolitik und Territorialisierungsprozessen in der Sowjetukraine ergänzt werden soll. Beides sind Themen, die spätestens seit der Krimkrise 2014 wieder internationale Aufmerksamkeit erfahren haben und durch die Verfügbarmachung historischer Dokumente nachvollziehbar gemacht werden sollen.
External Image
Einrichtungstyp
Dokumentationszentrum

Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung

Das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung in Berlin bietet Ausstellungen, eine Bibliothek und ein Zeitzeugenarchiv, Führungen und Workshops sowie Veranstaltungen. Es informiert über die Ursachen, Dimensionen und Folgen von Flucht, Vertreibung und Zwangsmigration in Geschichte und Gegenwart. Einen Schwerpunkt bilden Flucht und Vertreibung der Deutschen aus Mittel- und Südosteuropa am Ende des Zweiten Weltkriegs.
Teaserbild
External Image
Bestandstyp
Bestand

Gesamtbestand der Forschungsmaterialien des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft

Das Marburger Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft verfügt über umfangreiche und überaus vielfältige Bestände zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Sie sind aufgeteilt auf eine Bibliothek mit Musik- und Pressesammlung, auf ein eigenes Bildarchiv, eine Dokumente- sowie eine Kartensammlung. Vor allem die Materialien des Bildarchivs, der Dokumente- und der Musiksammlung haben dabei über weite Strecken unikalen Charakter.
Teaserbild
External Image
Bestandstyp
Bestand

Gesamtbestand des Schlesischen Museums zu Görlitz

Gläser, Gemälde, Erinnerungsstücke – das Schlesische Museum zu Görlitz verfügt über eine vielfältige Sammlung, die vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert reicht. Regionaler Schwerpunkt der Sammlung ist Schlesien.
Teaserbild
External Image
Bestandstyp
Archiv | Bibliotheksbestand | Bestand

Gesamtbestand von HAUS SCHLESIEN

Alltagsgegenstände, Kunst, Literatur, Bräuche, Wissen, und noch vieles mehr: all das sind Kulturgüter, die für den Menschen eine ganz besondere Bedeutung besitzen. In Archiven, Bibliotheken und Museen werden diese bewahrt und nachfolgenden Generationen zugänglich gemacht. Manchmal findet man diese auch an unerwarteten Orten, weit entfernt ihrer "Ursprungsorte" – wie im HAUS SCHLESIEN!
Teaserbild
External Image
Publikationsreihentyp
Zeitschrift

Halbjahresschrift für Geschichte und Zeitgeschehen in Zentral- und Südosteuropa

Die “Halbjahresschrift” (HJS) ist unter neuer Herausgeberschaft zurück! Das Ziel ist dabei gleichgeblieben: Die systematische, wissenschaftliche Aufarbeitung der autoritären Regime in Zentral- und Südosteuropa und ihrer Verflechtungen mit deutschen Bevölkerungsgruppen aus der Region.
External Image

Immanuel-Kant-Promotionsstipendium

Planen Sie eine Doktorarbeit mit Bezug zum östlichen Europa? Finden Sie gerade transnationale und transkulturelle Aspekte spannend und möchten sich dabei auch mit der Geschichte der deutsch(sprachig)en Bevölkerung beschäftigen? Dann könnte das Immanuel-Kant-Stipendium interessant für Sie sein.
External Image
Thementexttyp
Einführungstext

Migration

Der Begriff 'Migration' verweist auf räumliche Bewegungen von Menschen. Nicht jede Ortsveränderung aber gilt als Migration. Welche Phänomene und Prozesse regionaler Mobilität in wissenschaftlichen, politischen, medialen oder öffentlichen Debatten als Migration verstanden werden, ist umkämpft und unterliegt einem steten Wandel.
Teaserbild
External Image
Projekttypen
Forschungsprojekt

Negotiating Post-Imperial Transitions 1918-1925

Welche Auswirkungen hatten die Umbrüche nach dem Ersten Weltkrieg auf lokale und regionale Akteur:innen – und wie gestalteten sie selbst aktiv diese Transformationsprozesse? Ein Kooperationsprojekt untersuchte die rumänischen Städte Kronstadt/Brașov und Hermannstadt/Sibiu und ihre deutschen Minderheiten als Beteiligte an einem der bedeutendsten Transformationsprozesse des 20. Jahrhunderts.
Teaserbild
External Image
Recherchetooltyp
Online-Findmittel

Presseausschnitte online

Die Online-Datenbank „Presseausschnitte online“ ermöglicht die Recherche der fortlaufend erschlossenen Presseausschnitte aus den Personendossiers des Presseausschnittarchivs des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung. Aus Urheberrechtsgründen ist die Datenbank allerdings nur aus dem Institut erreichbar.
Teaserbild
External Image
Bestandstyp
Bestand

Sammlungsbestand des Dokumentationszentrums Flucht, Vertreibung, Versöhnung

Die wissenschaftliche Spezialbibliothek des Dokumentationszentrums Flucht, Vertreibung, Versöhnung umfasst deutsch- und fremdsprachige Bücher, Zeitungen und Zeitschriften sowie digitale Medien zum Thema Zwangsmigrationen im 20. und 21. Jahrhundert in Europa. Neben einem Zeitzeugenarchiv mit Ego-Dokumenten, Zeitzeugeninterviews, Nachlässen und historischen Darstellungen besitzt das Dokumentationszentrum auch eine Sammlung mit Objekten aus Privatbesitz, die selbst Flucht, Vertreibung und Zwangsmigration erfahren oder auf andere Weise einen persönlichen Bezug zu diesen Themen haben.
External Image
Veranstaltungsreihentyp
Seminarreihe

Schlesische Begegnungen

HAUS SCHLESIEN goes international – deutsche und polnische Studierende verschiedenster Universitäten treffen sich mehrfach im Jahr zu den „Schlesischen Begegnungen“ in Königswinter, um vor Ort mehr über die Geschichte und Kultur Schlesiens und der Bundesrepublik Deutschland zu erfahren. Sind Sie auch dabei?
External Image
Veranstaltungsreihentyp
Sommerakademie

Siebenbürgische Sommerakademie / Siebenbürgische Akademiewoche

Sie beschäftigen sich wissenschaftlich mit dem Raum Siebenbürgen? Während der Siebenbürgischen Sommerakademie des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) können Sie Ihre Forschungsprojekte zur Diskussion stellen, sich mit etablierten Fachleuten austauschen und nachhaltige Kontakte knüpfen! Dabei können Sie gleichzeitig zum Erhalt des einmaligen Kulturerbes in Siebenbürgen beitragen.